Vermittler AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen bei einer Personalvermittlung an die Visana Services AG (Dauerstellenvermittlung)

1. Geltungsbereich

1.1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Bedingungen, die bei der Vermittlung von Personal an Visana Services AG (Visana) durch Personalvermittler gelten.

1.2. Mit der Zustellung des Dossiers eines Kandidaten durch einen Personalvermittler an die Visana anerkennt jeder Personalvermittler die aktuell gültigen AGB vollumfänglich.

1.3. Die Bestimmungen von Einzelverträgen auf Mandatsbasis gehen bei abweichenden Regelungen diesen AGB vor.

2. Gesetzliche Vorschriften / Compliance

2.1. Der Personalvermittler bestätigt, die gesetzlichen Vorschriften für Personalvermittlung einzuhalten und über die erforderlichen Bewilligungen für Personalvermittlung zu verfügen. Der Personalvermittler legt Visana auf Verlangen Kopien der entsprechenden Bewilligungen vor.

2.2. Der Personalvermittler gewährleistet, dass die Rechte Dritter durch die erbrachten Leistungen nicht beeinträchtigt werden. Werden entgegen dieser Pflicht dennoch Rechte Dritter verletzt, so hält der Personalvermittler Visana vollumfänglich schadlos.

3. Leistungsumfang und Pflichten des Personalvermittlers

3.1. Der Personalvermittler nimmt für Visana die Selektion und Rekrutierung von geeigneten Führungs- und Fachpersonen bei der Besetzung von Dauerstellen vor. Der Personalvermittler gewährleistet, dass die an Visana vermittelten Kandidaten für die ausgeschriebene Vakanz geeignet sind. Der Personalvermittler ist verpflichtet die vorgeschlagenen Kandidaten in einem persönlichen Gespräch auf ihre Eignung für die ausgeschriebene Stelle zu prüfen, bevor er ein komplettes Dossier an Visana sendet. Die Leistungen des Personalvermittlers umfassen:

  • Beschreibung des Kandidaten bzw. Zusammenfassung des geführten Gesprächs;
  • Zusammenstellung des vom Kandidaten verfassten Lebenslaufs, aller Zeugnisse, Diplome und weiterer für die Bewerbung relevanter Unterlagen;
  • Einholen von Referenzauskünften;
  • Zusicherung, dass der Kandidat ernsthaft an einer Anstellung bei Visana interessiert ist.

3.2. Zusätzliche Leistungen des Personalvermittlers wie Inserate in Print- oder Online-Medien, Assessments, Eignungstests, Persönlichkeitsanalysen, Reisespesen und Einholen von Arbeitsbewilligungen etc. gehen nicht zu Lasten Visana.

3.3. Ansprechpartner für das Einreichen eines Kandidatendossiers ist für den Personalvermittler stets derjenige HR Business Partner von Visana, welcher im Stelleninserat aufgeführt ist.

3.4. Blindbewerbungen werden ohne vorgängige Absprache mit dem HR Business Partner nicht entgegengenommen. Bei Missachtung dieser Vorgehensweise behält sich Visana einen Abzug von 50 % auf das Total des Vermittlungshonorars vor.

4. Vermittlungshonorar und Zahlungsbedingungen

4.1. Visana schuldet dem Personalvermittler das Vermittlungshonorar nur dann, wenn es zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrages zwischen Visana und dem vom Personalvermittler vorgeschlagenen Kandidaten kommt.

4.2. Führt die Personalvermittlung durch den Personalvermittler nicht zum Abschluss eines Arbeitsvertrages mit dem vorgeschlagenen Kandidaten, schuldet Visana unabhängig von den Gründen, die dazu geführt haben, dem Personalvermittler kein Honorar.

4.3. Basis für die Berechnung des Vermittlungshonorars bildet das Bruttojahreseinkommen des vermittelten Kandidaten. Bei der Ermittlung des Bruttojahreseinkommens wird folgendes unterschieden:
  • Mitarbeitende mit rein fixen Lohnbestandteilen: Fixes Bruttojahreseinkommen inkl. 13. Monatslohn
  • Mitarbeitende mit fixen und variablen Lohnbestandteilen: Fixes Bruttojahreseinkommen inkl. 13. Monatslohn + 100 % der festgelegten Zielvariablen
4.4. Nicht zum Bruttojahreslohn gehören einmalige Zahlungen in Zusammenhang mit dem Stellenwechsel wie z.B. die Übernahme von Ausbildungskosten, variable Lohnbestandteile wie Provisionen, Boni, Spesenvergütungen, Nacht-, Sonntags- und Pikettzulagen etc.

4.5. Das Vermittlungshonorar beträgt 12 % vom Bruttojahreseinkommen.

4.6. Das vereinbarte Vermittlungshonorar versteht sich immer exklusive Schweizer Mehrwertsteuer. Alle weiteren Steuern, Abgaben und Gebühren sind Sache des Personalvermittlers.

4.7. Der Vermittler stellt frühestens am ersten Arbeitstag des vermittelten Kandidaten die entsprechende konforme Honorarrechnung (inkl. MwSt.) an Visana.

4.8. Rechnungen werden von Visana innert 30 Tagen nach Erhalt bezahlt, sofern sie mit dem vom Personalvermittler in Rechnung gestellten Betrag einverstanden ist und der Personalvermittler die Bestimmungen dieser vorliegenden AGB eingehalten hat.

4.9. Mit der Auszahlung des Honorars sind alle Leistungen des Personalvermittlers gemäss Ziff. 3 abgegolten.

5. Ausschluss und Reduktion des Anspruchs auf Vermittlungshonorar sowie Rückvergütung

5.1. Der Vermittler hat namentlich in den folgenden Fällen keinen Anspruch auf Vermittlungshonorar, wenn
  • sich der Kandidat innerhalb der vergangenen sechs Monate bereits selber bei Visana auf die offene Stelle beworben hat oder ein Dritter diesen an Visana vermittelt hat.
  • sich ein durch den Vermittler präsentierter Kandidat selbständig oder über einen Dritten auf eine andere Stelle bei Visana bewirbt.
  • die Vermittlung eines Kandidaten erfolglos blieb und dieser Bewerber für dieselbe Stelle nach mehr als sechs Monaten seit der erfolglosen Vermittlung (Zeitpunkt: Einreichung der Bewerbungsunterlagen) einen Arbeitsvertrag mit Visana abschliesst.
  • der Vermittler zum Zeitpunkt der Einreichung des Kandidatendossiers über keine gültige Betriebsbewilligung gemäss Ziff. 2 verfügt.
  • der Kandidat für die Ausübung der Funktion gesetzliche Kriterien/Vorgaben nicht erfüllt.
  • der Kandidat nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages die Stelle nicht antritt.

5.2. Tritt ein vermittelter Kandidat seine Stelle bei Visana an, aber das Arbeitsverhältnis wird innerhalb der ersten sechs Monate aufgelöst, so wird folgende anteilsmässige Rückerstattung des Vermittlungshonorars mit Austritt der vermittelten Person fällig.

Zeitpunkt des Austritts einer vermittelten Person Anteil Rückerstattung des Honorars in Prozent
1. Monat ab Stellenantritt 100 %
2. Monat ab Stellenantritt 80 %
3. Monat ab Stellenantritt 60 %
4. - 6. Monat ab Stellenantritt 20 %

Ein Arbeitsverhältnis gilt im Sinne dieser AGB als innerhalb der ersten sechs Monate aufgelöst, wenn die Kündigung innerhalb dieser ersten sechs Monate ausgesprochen oder ein Aufhebungsvertrag von den Parteien während dieser ersten sechs Monate unterzeichnet wird. Unerheblich ist, welche Partei Anlass zur Auflösung des Arbeitsverhältnisses gegeben hat.

5.3. Die Rückerstattung hat als Zahlung (d.h. nicht als Gutschrift) innert 30 Tagen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu erfolgen.

6. Geheimhaltung und Datenschutz

6.1. Sämtliche, dem Personalvermittler in Zusammenhang mit der Vermittlung von stellensuchenden Kandidaten von Visana zugänglich gemachten Unterlagen und Informationen (einschliesslich aller hiervon erstellter Kopien und Aufzeichnungen von und über Visana), sind wie eigene Geschäftsgeheimnisse vertraulich zu behandeln, firmenintern nicht unnötig zu verbreiten und Dritten nicht – auch nicht in Auszügen – zugänglich zu machen. Über dies sind sie nur zum Zwecke der Personalvermittlung und im Sinne dieser AGB zu verwenden.

6.2. An Visana übergebene Dossiers von Kandidaten, die von Visana angestellt werden, bleiben uneingeschränktes Eigentum von Visana.

6.3. Jede Partei verpflichtet sich, bei der Bearbeitung personenbezogener Daten die Vorgaben der schweizerischen Datenschutzgesetzgebung zu beachten und Massnahmen zur Sicherung solcher sensibler Daten vor unbefugtem Zugriff Dritter zu treffen.

7. Abwerbeverbot

7.1. Dem Personalvermittler ist es untersagt, durch ihn an Visana vermittelte Personen erneut direkt zu kontaktieren, um ihnen eine andere Stelle anzubieten, solange diese mit Visana in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis stehen.

7.2. Ebenso darf der Personalvermittler keine Mitarbeitenden von Visana kontaktieren, um diese für eine andere Stelle abzuwerben, solange diese mit Visana in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis stehen.

7.3. Im Falle einer einzelnen Verletzung dieses Abwerbeverbots schuldet der Personalvermittler Visana eine Konventionalstrafe, die 100 % des festgelegten Jahresbruttogehalts gemäss Definition Ziff. 4.3 und 4.4 des abgeworbenen oder zwecks Abwerbung kontaktierten Mitarbeitenden beträgt. Die Geltendmachung des erlittenen Schadens bleibt vorbehalten. Die Zahlung der Konventionalstrafe entbindet den Personalvermittler nicht von der Einhaltung dieser AGB. Dem Personalvermittler steht der Nachweis offen, dass sich der Mitarbeitende direkt an ihn gewandt hat, wodurch das Abwerbeverbot als nicht verletzt gilt.

8. Sorgfaltspflicht

Der Personalvermittler verpflichtet sich bei der Erfüllung dieses Vertrages die grösst mögliche Sorgfalt unter Beachtung der Standespflichten walten zu lassen und professionelle Qualitätsarbeit zu leisten. Der Personalvermittler garantiert nur erfahrene und bestens qualifizierte Personen mit der Erfüllung dieses Vertrags zu betrauen.

9. Haftung

Der Personalvermittler haftet Visana für Schäden, die er oder von ihm beigezogene Dritte Visana verursacht haben.

10. Schlussbestimmungen

10.1. Salvatorische Klausel: Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrags als ungültig, unwirksam oder unerfüllbar erweisen, so soll dadurch die Gültigkeit, Wirksamkeit und Erfüllbarkeit der übrigen Teile des Vertrages nicht beeinträchtigt werden. Die Parteien verpflichten sich in diesem Fall, den ungültigen, unwirksamen oder unerfüllbaren Teil des Vertrages durch eine gültige, wirksame und erfüllbare Bestimmung zu ersetzten, die inhaltlich der ursprünglichen Absicht der Parteien am Nächsten kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

10.2. Die vorliegenden AGB (inklusive allfälliger Einzelverträge auf Mandatsbasis) unterstehen schweizerischem Recht.

10.3. Der Erfüllungsort und ausschliesslicher Gerichtsstand für sämtliche Auseinandersetzungen ist Bern.

11. Inkraftsetzung

11.1. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Personalvermittlers sind ausdrücklich wegbedungen.

11.2. Visana behält sich Änderungen der AGB vor. Die jeweils aktuelle und verbindliche Version der AGB ist auf dem Online-Jobportal von Visana zugänglich.


15.10.2017

Hier finden Sie weitere Informationen:

Arbeiten bei Visana
Benefits
Wir sind Visana